COMTE GODEFROY in Esch-Sauer

Das Restaurant « Comte Godefroy » in Esch-Sauer

"Maultaschen vum Séi"

Comte Godefroy

1, rue du Pont

L-9650 Esch-sur-Sûre

Tel.: +352 839110

Fax: +352 899101

www.hotel-de-la-sure.lu

info@hotel-de-la-sure.lu

Vum Séi a méi

Am Fuße der Ruinen der ältesten Festung Luxemburgs, begrüßt Sie Familie Van der Aar-Streumer in Ihrem Restaurant Comte Godefroy.

Ein Blick auf die Menükarte genügt um zu verstehen dass man die Förderung und Verkostung von lokalen Produkten hier sehr ernst nimmt. Herr Streumer und sein Team zögern nicht, ihre Gäste mit neuen Kreationen aus einheimischen Produkten, wie zum Besipiel das Potthucke, eine Art Kuchen aus geriebenen Kartoffeln, Mettwurst und Pflaumenmus zu zaubern.

Als Beiratsmitglied des Vorstandes des Naturparks Obersauer, arbeitet Herr Streumer eng mit den verschiedenen Produzenten seiner Region, zusammen. So bietet das Comte Godefroy zum Beispiel ein " Menü du Parc Öwersauer" an mit, unter anderem einer Dinkelcreme Suppe, einer Schlachtplatte „Campagnarde“, der Cassolette des Monats oder den berühmten Maultaschen vum Séi.

Bei schönem Wetter können Sie Sie das köstliche Essen des Comte Godefroy auf der großen Terrasse mit herrlichem Blick, genießen

Potthucke

Hotel, Restaurant und…

Der hyperaktive Besitzer stellt sich gerade einer neuen Herausforderung: der Bau einer Spa/Wellness Oase, das Rock-Spa & Wellness.

Hier können Sie, ab September, auf drei Etagen die Ihrem Wohlbefinden gewidmet sind, zeitlose Momente erleben. In einer modernen und natürlichen Atmosphäre die die Entfaltung von Geist und Körper fördert, werden Sie Energie, Vitalität und innere Balance durch eine breite Palette von Dienstleistungen wieder finden.

ESCALE POLL-FABAIRE in Remerschen

Das Restaurant ESCALE / Caves du sud in Remerschen

32, route du Vin
L-5440 Remerschen 

Tél.: 23 66 48 26

Mehr Informationen auf www.vinsmoselle.lu

Der Schengen-Teller

Ein typisches Gericht auf der Karte der "Caves du Sud" ist der Schengen-Teller : eine frische Zusammenstellung landestypischer Spezialitäten, liebevoll präsentiert auf einer Schieferplatte :

  • Wurstspezialitäten, zubereitet von lokalen Metzgern
  • Käse aus verschiedenen luxemburger Käsereien
  • Brot von lokalen Bäckern

Dieses Gericht ist typisch für die Küche der "Caves du Sud" : aus der Kooperation mit lokalen Produzenten, Metzgern und Bäckern entsteht ein originelles und in seiner Zusammenstellung einzigartiges Gericht entsprechend der Kriterien von "Sou schmaacht Lëtzebuerg".

Weitere Events und Informationen

Regelmäßig werden Themenabende durchgeführt, mit Spezialitäten aus der Küche oder vom Grill. Im Preis des Events enthalten sind auch die Getränke, die natürlich auf die Speisen abgestimmt sind und aus der eigenen Kellerei stammen.

Begleitet werden diese Events von Live-Musik oder Shows.

Eine Voranmeldung wird empfohlen, da diese Veranstaltungen meistens ausgebucht sind.

Im Newsletter der Vinsmoselle werden diese Veranstaltungen angekündigt.

DE PEFFERKÄR in Huncherange

Das Restaurant De Pefferkär in Huncherange

49, route d'Esch

L-3340 Huncherange

Tél.: 51 35 75

mehr Informationen auf www.depefferkaer.lu

 

Das Rindfleisch « Produit du terroir – Lëtzebuerger Rëndfleesch » kommt nicht zu kurz

Auf der neuen Karte kommt das Rindfleisch des Labels « Produit du terroir – Lëtzebuerger Rëndfleesch » nicht zu kurz. So finden Sie als Vorspeise das Carpaccio de bœuf avec du Foie de Canard confit, ein Filet de bœuf, ein Tartar de bœuf und aktuell im Menü« Sou schmaacht Lëtzebuerg » ein Faux-filet de bœuf mit Sauce béarnaise. Im Menü wird zurzeit als Vorspeise eine hausgemachte Terrine de campagne sowie als Nachspeise ein  Apfelstrudel mit heimischen Äpfeln zubereitet angeboten. Das Menü « Sou schmaacht Lëtzebuerg » wird regelmässig erneuert um eine saisonale Küche anzubieten.


Neben den mit luxemburgischen Produkten zubereiteten Gerichten finden sie auch eine grosse Auswahl von luxemburgischen Weinen und Crémants auf der Karte, da das Restaurant De Pefferkär auch ein Ambassadeur des vins et crémants de la Moselle ist.

Rachel und Claude Rameau stellen ihre neue Karte vor

Rachel und Claude Rameau haben kürzlich ihr neues "Sou schmaacht Lëtzebuerg"-Menü, sowie die erneuerte Speisekarte auf der die Gerichte, die mit luxemburgischen Produkten hergestellt sind, hervorgehoben sind, vorgestellt.

Obwohl das Restaurant schon immer wert auf regionale Produkte legte, wird dies nun durch die das Anbringen des "Sou schmaacht Lëtzbuerg" Logos sichtbarer. Diese Produkte sind nicht nur von hervorragender Qualität, wie z.B. das Rindfelsich vom Label "Produit du terroir - Lëtzebuerger Rëndfleesch", sondern haben einen sehr kurzen Weg vom Prduzenten bis ins restaurant der Familie Rameau. Während Claude Rameau auch einige Produkte auf nahe gelegenen Bauernhöfen kauft, macht sich seine Frau Rachel eine Freude daraus einen herrliches Gericht damit zuzubereiten.

LES ECURIES DU PARC in Clervaux

Das Restaurant "Les Écuries du Parc" in Clerf

Cynthia & Marc Arend

4, rue du Parc

L-9708 Clervaux

Tél.: 92 03 64

mehr Informationen auf www.staell.lu

Einheimische Erzeugnisse kommen nicht zu knapp!

Marc Arend hat sich sehr bemüht ein Maximum an Produkten aus seiner Region in seinen Gerichten zu verarbeiten. So kann man unter anderem Produkte von folgenden Produzenten auf der Karte finden: Bio Baltes, Naturhaff, Men Weicherding, Salaisons Meyer, Biogros, Frank Welter, Fromagerie de Luxembourg, Berdorfer Kéis, Eppelpress, Téi vum Séi.

 Das Rindfleisch hat das Label "Produit du terroir" Lëtzebuerger Rëndfleesch und der Schinken das Label Marque Nationale. Wenn möglich bezieht Marc Arend die Früchte für sien hausgemarten sorbets aus den umliegenden Obstgärten. Ein wahrer Genuss sind der Camembert frit "Mëllen Hëpperdanger",  die verschiedenen Schinken, Terrinen und Würste sowie die traditionnelle "Feierstengszalot" (siehe Foto).

Zur Zeit findet man auch eine grosse Auswahl an regionalem Wild auf der Karte.

L'ETAGE auf Potaschberg

Das Restaurant "L'étage" auf Potaschberg

Marc Fusenig

7, Potaschberg

L-6776 Grevenmacher

mehr Informationen auf www.simons-plaza.com

Ausschliesslich "Marque Nationale" und "Produit du terroir"

Das Restaurant « L’étage » das sich im ersten Stockwerk des Hotels Simon’s Plaza auf Potaschberg im Eingang von Grevenmacher befindet verwendet ausschließlich Schweinefleisch des Qualitätslabel „Marque Nationale“ sowie Rindfleisch des Labels „Produit du terroir – Lëtzebuerger Rëndfleesch“. Von den Weiden des Großherzogtums werden hochqualitative Fleischstücke von einem professionellen Metzger im Ganzen zerlegt um die Frische zu gewährleisten und am selben Tag vom Kochchef exklusiv für die Gäste zubereitet. Für ein Restaurant der Moselgegend ist es selbstverständlich ein breites Angebot von lokalen Weinen auf der Karte zu haben.

Seit kurzem bieten Marc Fusenig und sein Team auch in der im Erdgeschoss gelegene Snacktheke „Pompel“ mit luxemburgischen Spezialitäten belegte Brote (Marque Nationale-Schinken, Wurst, Kackéis…) an.

DE BRAILÄFFEL in Kleinbettingen

Das Restaurant "De Bräiläffel" in Kleinbettingen

Margit & Aloyse Jacoby

2, rue du moulin

L-8380 Kleinbettingen

mehr Informationen auf www.hoteljacoby.lu

Das Restaurant ist vom 12. August bis zum 4. September 2013 geschlossen.

Klassische luxemburgische "Sou schmaacht Lëtzebuerg"-Gerichte

Margit und Aloyse Jacoby empfangen dort ihre Gäste seit 1978. Der Familienbetrieb wird schon seit 1929 von der Familie Jacoby in der nunmehr 3. Generation geführt.


Aloyse Jacoby, langjähriger Präsident des Vatel Clubs, der noch regelmäßig selber in der Küche tatkräftig mitkocht, bietet seinen Gästen klassische luxemburgische „Sou schmaacht Lëtzebuerg“-Gerichte wie « Bauerepâté », « L’Éi’slécker Zalot », « Judd mat Gaardebounen », « Gebaakene Schwéngsjarret », « Hâm, Fritten an Zalot », « Rëndszong » sowie eine „Choucroute garinie de 6 sortes de viandes“ welche ihre Liebhaber nicht nur im Winter verlangen.


Im Sommer können sie im Garten hinter dem Restaurant essen welcher für bis zu 60 Leute Platz bietet.


Das Restaurant ist vom 12. August bis zum 4. September geschlossen.

LUXLOUNGE im Vitarium

Das Restaurant "Luxlounge"

Virginie Blanca

Roost/Bissen

Tel: 250 280 222

info@vitarium.lu

www.vitarium.lu

 

 

"Sou schmaacht Lëtzebuerg" mit vielen Luxlait-Produkten

Es überrascht nicht, daß die meisten Gerichte auf der Karte des Restaurants der großen Molkerei auf dem Roost mit Luxlait-Produkten verfeinert sind. So können Sie ihr Mahl mit einem der vielen Milch-Cocktails beginnen (mit oder ohne Alkohol). Als Vorspeise ist der Kartoffelgratin mit Kachkéis und Speck zu empfehlen. Als Hauptgericht findet man unter anderem ein Cordon bleu mit Chapelain-Käse überbacken auf der Karte. Was die Dessertauswahl angeht, so werden für alle Nachtische ausschließlich Luxlait-Produkte verwendet; sei es für die große Eis- und Sorbetauswahl, für die Muffins, die Kuchen, oder die Torten.


Sie müssen nicht unbedingt Milch zu ihrem Gericht bestellen. Die luxemburgischen Weine kommen nämlich auf der Weinkarte nicht zu kurz.

MANOIR KASSELSLAY in Roder

Das Hotel-Restaurant "Manoir Kasselslay" in Roder (Clerf)

Maryse & Hans Poppelaars

Maison 21

L-9769 Roder

Tel: 95 84 71

contact@kasselslay.lu

www.kasselslay.lu

montags und dienstags geschlossen (außer an Feiertagen)

"Sou schmaacht Lëtzebuerg" auf gastronomische Art

Für Hans Poppelaars fängt eine gute Küche mit authentischen und frischen Produkten an. Daher engagiert er sich  ihre Herkunft zu kennen um Ihnen so eine einwandfreie Qualität vorsetzen zu können.

Er verarbeitet so viele Produkte wie möglich aus der Region und der biologischer Landwirtschaft. Die Kartoffeln und Eier bezieht er vom Naturhaff von Christian Mathieu, die Bio-Hühner vom Hof Weis, der Ziegenkäse vom Hof Baltes, das Obst und das Gemüse aus dem "Elwenter Geméisgaart", das Fleisch sowie die hausgemachten Wurstwaren von der Metzgerei Kinnen.

Er verarbeitet auch viele Produkte unserer beiden Naturparks. So ist der Spelzreis (Dinkel) des Naturparks Obersauer Hauptbestandteil eines seiner Klassiker auf der Speisekarte: "Vinaigrette de lentilles, épeautre, et tomates confites". Der Nachtisch "Délice au cassis de Beaufort" ist dem bekannten Cassero des Château de Beaufort gewidmet.

Wer die Vielfalt der angebotenen saisonalen und lokalen Produkte am besten entdecken möchte, sollte das Menü Terroir wählen. Für Gäste, die nicht genug Zeit haben für ein ganzes Menü, denen bietet Hans Poppelaars seit kurzem an Wochentagen, mittags und abends, die "Formule Auberge" an.

Auf der Weinkarte findet man eine erlesene Auswahl von Weinen der Privatwinzer von der Mosel.

Vinaigrette de lentilles, épeautre et tomates confites

Hans Poppelaars mit dem "Silbernen Brotmesser" ausgezeichnet

Die Philosophie von "Sou schmaacht Lëtzebuerg" zu der Hans Poppelaars sich bekennt, ist mittlerweile auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. So wurde er kürzlich von QL Robbe&Berking mit dem "Silbernen Buttermesser" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ehrt Köche,  die sich der Verwendung von nachhaltigen regionalen Produkten besonders verpflichtet haben. Diese Chefköche arbeiten nicht nur vorwiegend mit (biologischen) Produkten der Region, sie haben sich auch mit diesen Produkten befasst, sodass sie interessierten Gästen Spannendes darüber berichten können.
Durch die Verwendung dieser Erzeugnisse unterstützen sie ebenfalls die regionale Wirtschaft.

JOEL SCHAEFFER in Mertert

Restaurant "Joël Schaeffer" in Mertert

Restaurant "Joël Schaeffer" 

Rue Haute, 1

L-6680 Mertert

 

Tel: 26 71 40 80

restjoel@pt.lu

www.joel-schaeffer.lu

ouvert tous les jours (sauf lundi) de 12h à 14h et 18h à 21h30
fermé le dimanche soir

 

Joël Schaeffer, der Experte für besondere Wünsche und Events

Neben dem alltäglichen Restaurantbetrieb ist Joël Schaeffer auch noch für andere Events bekannt:

  • Service Traiteur - für alle Anlässe und Teilnehmerzahlen, in sterneverdächtiger Qualität und Präsentation
  • Kochkurse - im Restaurant oder anderen Einsatzorten, für Privatpersonen oder Gruppen
  • ehrenamtliches Engagement für die Kampagne "sou schmaacht Lëtzebuerg" - so auch dieses Jahr zum Beispiel wieder als Leiter des Kinder-Kochateliers auf der Foire Agricole in Ettelbruck, vom 4. - 6.7.2014

"Bib Gourmand" Auszeichnung seit 2013

Joël Schaeffer wurde im Jahr 2005 schlagartig berühmt, als er als jüngster Teilnehmer des Wettbewerbs « Bocuse d’or » für das Großherzogtum Luxemburg antrat. 

Er ist ein Chef, der seine Produzenten und Lieferanten persönlich kennt und zum Teil in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Produzenten die Produkte weiter perfektioniert, bis diese seinen spezifischen Ansprüchen gerecht werden. Hierzu zählen unter Anderen die Käsereien « A Dottesch » und « Daniel Baltes », die Straussenfarm aus Filsdorf, die Eier von Frank Welter, die Branntweine von Georges Schiltz, sowie Fleisch der Metzgerei Niessen. Aus diesem Grund war sein Restaurant auch eines der Ersten, das sich schon in der Pilotphase im Jahre 2010 der Kampagne « Sou schmaacht Lëtzebuerg » angeschlossen hat.

Rinderbacken - eine Spezialität des Hauses

Dem jungen Koch liegt viel daran, alle Fleischstücke eines Rindes zu verarbeiten - nicht nur das Filet. So finden sich auf seiner Speisenkarte regelmäßig die weniger bekannten, weniger noblen Rindfleischgerichte, die umso mehr überraschen. So sind zum Beispiel Rinderbäckchen seit ihrer Einführung eine fest etablierte Spezialität, die sich einer stetig wachsenden Zahl von Anhängern erfreut!


Im Jahre 2013 hat der renommierte Restaurantführer "Guide Michelin" dem Restaurant den "Bib Gourmand" verliehen. Diese Auszeichnung wird Etablissements verliehen, die sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

A GUDDESCH in Beringen bei Mersch

Das Restaurant "A Guddesch" in Beringen

Restaurant "A Guddesch" in Beringen

Pia & Marc Dentzer

1, Am Kaech

L-7593 Beringen/Mersch

 

Tel: 26 32 04 20

info@gudd.lu

www.gudd.lu

Samstag mittags & montags geschlossen !

 

Vom Bauernhof auf den Teller

Der Chefkoch Christophe Fiegen des Restaurants « A Guddesch »  kocht vorrangig mit Waren aus der eigenen landwirtschaftlichen Produktion der Familie Dentzer (Limousin-Fleisch, Kürbisprodukte, Eier, Nüsse, Äpfel...). Reicht das eigene Fleisch einmal nicht aus um die Bedürfnisse der Kunden zu stillen, so wird nur Fleisch aus Luxemburg mit der Zertifizierung "Produits du terroir" verwendet. Im Allgemeinen verarbeitet der Chefkoch vorzugsweise Regionalprodukte aus kontrollierter Herstellung.

Die meisten Kunden kommen ins „A Guddesch“ wegen der Qualität des Fleisches, sei es als Tagliata zubereitet, in einem Hamburger verarbeitet oder wie aktuell als Roulade mit weißen Spargeln der Familie Hoffmann aus Hünsdorf verfeinert (photo).

Roulé d'asperges et boeuf, sauce hollandaise "A Guddesch", pommes de terre vapeur

Bäckerei, Kochstudio und vieles mehr...

Seit 2013 bietet die Familie Dentzer den Kunden neben dem Restaurant und der Brasserie auch ein Hotel, eine Bäckerei, eine Vinothek, einen Shop, sowie die Möglichkeit an einem der vielen von Gilbert Welter und seinem Team geleiteten Kochkursen teilzunehmen, an.

Das vielfältige Programm der Kochkurse und der in der Brasserie organsisierten Themanabende findet man auf der Homepage des Restaurants: www.gudd.lu/veranstaltungen-intro/